Lackieren oder Folieren - Es kommt drauf an …

 

Ob ausgekreidetes Gelcoat oder verwitterte und verschrammte Oberflächen – irgendwann kommt der Zeitpunkt für eine Entscheidung.

Professionelle Spritzlackierungen mit 2-Komponenten-Lacksystemen bestechen durch Abriebfestigkeit, Brillanz und Farbtonbeständigkeit. Die Entwicklung dieser High-Tech-Lacksysteme stammt aus der Luftfahrt und die Lackierungen haben eine Standzeit von mindestens zehn Jahren bei überschaubarem und einfachem Pflegeaufwand!

Sie haben Lust auf ein neues und dabei eventuell exotisches Design, möchten aber die Kosten des "Facelift" in Grenzen halten? Dann kann die Bootsfolierung eine sinnvolle Alternative zu einer Lackierung sein.

Speziell für die maritime Anwendung entwickelte Folien von z.B. Avery Dennison, Oracal und 3M sind seewasser-, abrieb- und UV-beständig. Sie sind farbtreu, langfristig haltbar sowie einfach und rückstandslos zu entfernen.

Aufwendige Design-Folierungen, Oberflächenstrukturen und Metallic-Effekte, matt oder glänzend sind möglich.

Mechanisch stark beanspruchte Flächen wie die Fender-Bereiche im Rumpf oder Tritt-/Griffkanten können mit transparenter, extrem abrieb- und kratzfester Protect-Folie geschützt werden.

Mast in Carbon-Optik, Spibaum in Holzoptik, Zierstreifen am Aufbau oder den Innenraum Ihres Bootes „pimpen“ - die Folientechnik bietet tolle Möglichkeiten bei einem unschlagbarem Preis-/Leistungsverhältnis.

Pinneberger Strasse 96 • 22880 Wedel • +49 (0) 4103 124654

©2020 Hamburg-Yachten.